Spenden

“Caravane Sante”

Zum ersten Mal unterstützte HNO- für – Kamerun in diesem Jahr die Caravane Sante der „Fondation Nana Bouba“ in der Region Adamaoua. Diese “Caravane” ist eine konzertierte Aktion im Gesundheitsbereich, mit der Bedürftigen in Ngaoundere und der Region Zugang zu medizinischer Versorgung gestellt wird. Dabei wird neben der Behandlung akuter Erkrankungen der Schwerpunkt auf die Erkennung chronischer Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck gelegt. Die Patienten können mit Medikamenten zum Beginn einer Behandlung versorgt werden und an Gesundheitseinrichtungen zur weiteren Versorgung überwiesen werden. Dabei übernimmt die Fondation auch Kosten für intensive Behandlungen und Operationen. Neben zwei Allgemeinärzten, einer Kinderärztin und einer Gynäkologin war dieses Mal auch HNO- für Kamerun mit einem Arzt und einem Krankenpfleger vertreten. Nach einem Einsatz im Gesundheitszentrum des Lamido von Ngaoundere ging es nach Dibi, wo im dortigen Gesundheitszentrum für einige Tage Sprechstunde abgehalten wurde. Da der Routine- Betrieb im Krankenhaus weiterlief, war der Einsatz aus ärztlicher Sicht für die „Caravane“ damit beendet, aber der HNO- Pfleger ist noch für eine weitere Woche mitgezogen, bis die Veranstaltung dann in Meiganga, 150 km südlich von Ngaoundere zu Ende ging. Während der gesamten „Caravane“ wurde 6500 Patienten in 2 Wochen betreut, davon in der ersten Woche fast 300 HNO- Patienten. Für 10 Patienten wurde ein OP- Termin vereinbart, zumeist Patienten mit Tumoren oder chronischer Mittelohrentzündung.

GFA Consulting Group, Hamburg

Dank des großen Engagements von Frau Dr. Edda Meinheit, GFA Consulting Group, Hamburg, erhielt HNO- für – Kamerun die Zusage zur Unterstützung mit einem Gerät zur Messung der OAE. Mit diesem Gerät können Hörtests auch bei Säuglingen und Kleinkindern durchgeführt werden. Damit ist es möglich, hörgeschädigte Kinder frühzeitig zu identifizieren und einer entsprechenden Behandlung zuzuweisen. GFA Consulting Group wird durch GFA Social Projects- GFA Bridges die Anschaffung eines solchen Gerätes im Wert von etwa 3.500 € unterstützen. Wir sagen „Tausend Dank“ und werden über unsere Arbeit mit diesem Gerät auf dieser Website ab Februar 2015 ausführlich berichten.